Mitarbeiterzufriedenheit: Der Schlüssel zum Erfolg?

Die Mitarbeiterzufriedenheit hat besonders in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Bemerkbar macht sich das unter anderem auch in den Stellenanzeigen, denn viele Unternehmen bieten ihren zukünftigen Mitarbeitern neben einem guten Gehalt und Aufstiegschancen auch diverse andere Extras an. Zwar werden diese Extras bisher eher in den weniger begehrten Jobs angeboten, jedoch oft in Branchen, die unbedingt nach Nachwuchs suchen.

Die Ansicht, dass lediglich die zufriedenen Mitarbeiter für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich sind, hat sich in den meisten Unternehmen durchgesetzt. Mitarbeiter wertschätzen und somit für eine ausgewogene Mitarbeiterzufriedenheit sorgen, das muss heutzutage das Ziel von jedem Unternehmen sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Mitarbeiterzufriedenheit erreichen.

Die Bedeutung der Mitarbeiterzufriedenheit

Zufriedene Mitarbeiter sind motivierte Mitarbeiter. Fühlen sich Mitarbeiter wertgeschätzt, kann man davon ausgehen, dass sie sich um ein Vielfaches für den Erfolg des Unternehmens einsetzen. Haben Mitarbeiter den Eindruck, für ihre Arbeit eine entsprechende Belohnung zu erhalten, arbeiten sie wesentlich effizienter.

Anders betrachtet liefern unzufriedene Mitarbeiter nur durchschnittliche Leistungen. Nicht selten kommt es vor, dass unzufriedene Mitarbeiter sogar dem Unternehmen schaden. Eine gute Mitarbeiterzufriedenheit zeigt sich zudem an den Fehltagen, denn wer gerne arbeitet und motiviert ist, bleibt seltener dem Arbeitsplatz fern.

Letztendlich geht es darum, qualifizierte Fachkräfte im eigenen Unternehmen zu halten oder neue Fachkräfte, beispielsweise über Social Media Recruiting, zu gewinnen. Das schaffen Sie allerdings nur, wenn die Mitarbeiterzufriedenheit stimmt.

Mitarbeiterzufriedenheit erreichen

Mitarbeiterzufriedenheit erreicht man, wenn die Bedürfnisse und Wünsche des Mitarbeiters erfüllt werden. Allerdings müssen die Wünsche auch so erfüllt werden, dass die Mitarbeiter es auch mitbekommen. In der Theorie scheint dieses Prinzip sehr einfach, aber in der Praxis scheint es schwerer zu sein als gedacht.

Wussten Sie, dass der häufigste Grund eines Jobwechsels die Aussicht auf bessere Bezahlung ist? Doch ein gutes Gehalt allein genügt nicht, um die Mitarbeiter glücklich zu machen. Oft sind die entscheidenden Gründe sehr unterschiedlich. Ein schlechtes Betriebsklima, Unterforderung oder Überforderung, keine Aufstiegschancen und schlechte Arbeitsbedingungen werden ebenfalls oft als Gründe für einen Jobwechsel genannt. Mit diesen Begründungen zeichnen sich ein Teil der Maßnahmen zur Herstellung der Mitarbeiterzufriedenheit bereits ab. Allerdings lässt sich noch einiges mehr tun, um die Mitarbeiter wertzuschätzen.

Die wichtigsten Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit

MitarbeiterzufriedenheitSeien Sie sich bewusst, dass nicht alle Maßnahmen für jedes Unternehmen geeignet sind. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Faktoren vor, die über die Mitarbeiterzufriedenheit entscheiden können.

Wer sehr viel Wert auf Mitarbeiterzufriedenheit legt, sollte seine Mitarbeiter sorgfältig auswählen. Dazu müssen die Neuzugänge nicht nur die erforderlichen Qualifikationen mitbringen, sondern auch zu den bestehenden Mitarbeitern passen. Nutzen Sie während des Bewerbungsgesprächs eine Checkliste, denn diese kann dabei helfen, den richtigen Mitarbeiter für Ihr Unternehmen auszuwählen. Sie möchten passende Bewerber für Ihr Unternehmen gewinnen? Wenn Sie eine Kampagne schalten, erreichen Sie gezielt qualifizierte Kandidaten!

Wirkt der Bewerber sympathisch? Kann der Bewerber die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllen? Passen die Vorhaben des Bewerbers zur Unternehmenskultur? Diese und viele weitere Fragen können dabei helfen, den richtigen Mitarbeiter zu finden. Sie interessieren sich für Ihre Möglichkeiten Personal zu gewinnen? In unserem Blogbeitrag stellen wir Ihnen den Recruiting Funnel und seine Vorteile vor. 

Für ein positives Betriebsklima müssen die Führungskräfte eine Vorbildfunktion einnehmen und das beginnt mit viel Transparenz. Wichtige Entscheidungen sollen für die Mitarbeiter nachvollziehbar sein. Nur wenn die Mitarbeiter in die Entscheidungen involviert werden, können sie vollen Einsatz zeigen und vielleicht sogar zur Lösungsfindung beitragen.

Noch wichtiger als Transparenz ist allerdings das allgemeine Verhalten. Enorm wichtig ist, dass die Chefs ihren Mitarbeitern aufmerksam zuhören und einen höflichen Umgangston pflegen. Auch ein Zusammensitzen nach Feierabend kann helfen, die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Im Überblick ergeben sich daraus folgende Einflussfaktoren, die zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit beitragen:

  • Gutes Betriebsklima
  • Transparenz
  • Passende Bezahlung
  • Empathie
  • Flexibilität

Mitarbeiter wertschätzen

Vorgesetzte, die einen unhöflichen und nicht wertschätzenden Umgang mit Ihren Mitarbeitern pflegen, stehen einer guten Mitarbeiterzufriedenheit im Weg. Stattdessen sollte kein Mitarbeiter Angst davor haben, wenn etwas mal daneben geht und genügend Feedback zu seiner Arbeit erhalten. Seien Sie fähig, ein ehrliches Lob zur richtigen Zeit auszusprechen, denn das erhöht die Mitarbeitereffizienz erheblich. Denn wer freut sich nicht über Anerkennung und Lob?

Zwar soll das nicht nach jeder Routinetätigkeit erfolgen, jedoch spätestens dann, wenn sich Ihre Mitarbeiter außerordentlich bemüht haben. Natürlich kann es nicht schaden, auch bei alltäglichen Aufgaben seinen Dank auszusprechen. Ob direkt im Gespräch, bei einer Ansprache oder mittels einer kleinen Aufmerksamkeit, Sie werden feststellen, dass ein einfaches Dankeschön manchmal ausreicht, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

Punkten Sie mit Transparenz und Flexibilität

Steht Ihrem Unternehmen eine schwere Zeit bevor? Rücken Sie in dieser Zeit näher mit Ihren Mitarbeitern zusammen. Wichtig in einer schweren Zeit sind vor allem eine transparente Kommunikation und ein offenes Ohr für die Probleme und Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter ins Geschehen mit ein und halten Sie sie regelmäßig auf dem Laufenden. Außerdem sollten Sie in einer Krisenzeit über flexible Arbeitsplatzkonzepte nachdenken. Auch mit der Möglichkeit des Home-Office können Sie bei Ihren Mitarbeitern punkten.

Sollten Ihre Mitarbeiter Kinder oder pflegebedürftige Angehörige haben, fällt Ihnen die Arbeit aus dem Home-Office wesentlich leichter. Es gibt viele Maßnahmen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Nutzen Sie sie.

Sind Sie noch auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern? Wir von StaffConcept erstellen für Sie eine Social Media Stellenausschreibung, die optimal auf maximale Sichtbarkeit und Klickwahrscheinlichkeit zugeschnitten ist.

Wir besprechen während eines 30 minütigen Erstgesprächs, ob wir gemeinsam neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen finden können.

Frederic Schimmel

StaffConcept - Experte

ODER