Wie funktioniert Recruitment-as-a-Service?

Sicherlich haben Sie schon von Diensten wie Software-as-a-Service gehört, bei welchem man Software nicht In-House hat sondern von einem anderen Unternehmen mietet. So funktioniert auch Recruitment-as-a-Service (RaaS). Hierbei können Sie Teile Ihres Recruitingprozesses an einen externen Dienstleister wie StaffConcept abgeben.

Nach der Übergabe der Positionen an Ihren persönlichen Ansprechpartner optimiert dieser Ihre Stellenausschreibung nochmal um eine optimale Reaktionsquote und Sichtbarkeit zu erzielen. Nach dem Optimierungsprozess wird die Stellenausschreibung mit dem bestehenden Talentpool von StaffConcept abgeglichen und erste Bewerber für ein Interview eingeladen. Gleichzeitig wird die Ausschreibung auf den gängigen Job- sowie spezifischen Branchenportalen veröffentlicht und an das Active Sourcing Team übergeben. Das Active Sourcing Team spricht auf Basis der Ausschreibung aktiv diverse Personen an, welche potentiell interessiert sind und in das Stellenprofil passen. Durch das vollständige Management des Bewerberfunnels ist sichergestellt, dass jeder Bewerber binnen einer kürzesten Zeit ein Feedback zu seiner Bewerbung bekommt. Qualifizierte Bewerber werden zu einem Erstinterview mit einem erfahrenen Recruiter eingeladen. Über jedes Bewerbungsgespräch wird ein Protokoll erstellt und eine Ersteinschätzung angefügt um Ihnen die weitere Bearbeitung der Bewerbungen zu erleichtern. Zudem haben Sie stets einen vollständigen Überblick über den Stand mittels eines individuellen Dashboards, welches für Sie alle Informationen über den Bewerberfunnel Tagesaktuell bereithält.

Die Vorteile durch einen externen Partner sind hier insbesondere, dass Sie keine potentiellen Bewerber vergessen oder zu spät auf die Bewerbungen reagieren – sei es aufgrund von Personalknappheit oder Urlaub/Krankheit. Zudem erhalten Sie durch Active Sourcing eine beträchtlich höhere Anzahl an Bewerbern als durch ledigliches Posten von Ausschreibungen auf Portalen.

Add Comment